Überörtliche Gemeinschaftspraxis „Urologie Neandertal“
Dr. Langhorst | Dr. Spiegelhalder | Dr. Winter

Brachytherapie

Die Therapiemöglichkeiten des Prostatakarzinoms sind in den letzten Jahren entscheidend erweitert worden. Insbesondere in der Strahlentherapie vollzog sich eine wesentliche Entwicklung. Patienten mit Prostatakarzinom im Frühstadium steht mit der Brachytherapie eine neue Form der Behandlung zur Verfügung. Die Brachytherapie beruht auf dem Prinzip des Einbringens von Strahlungsquellen in die Prostata.  In Voll- oder Teilnarkose werden unter Ultraschallkontrolle Punktionsnadeln vom Damm her durch die Haut im Prostatagewebe platziert. Dabei folgt die Positionierung der Nadeln einem vorher durch eine Computersimulation genau berechneten Dosisplan.

Es gibt in der Behandlung des Prostatakarzinoms zwei grundsätzliche Techniken der Brachytherapie: die Seed-Implantation (LDR-Brachytherapie) beim Prostatkarzinom im Frühstadium und die Afterloading-Therapie (HDR-Brachytherapie) als Alternative zur konventionellen Bestrahlung oder Operation beim fortgeschritteneren Prostatakarzinom. Diese Therapie wird durch Dr. Langhosrt durchgeführt.